Programm

Koreanische Kampfkünste
verantwortlich: Claudia Münzenberg

Hier sollen sowohl Taekwondoin, Hapkidoin, Taebaek-Soo-Doin und andere Aktive mit Vorkenntnissen, die eine Koreanische Kampfkunst ausüben (möchten), auf ihre Kosten kommen. Fallübungen, Würfe, Formen, Selbstverteidigung und Pratzentraining kommen zur Anwendung.

Hinweis:
Das tragen eines Kampfsportanzuges wird dringend empfohlen. Anzüge können erworben bzw. gegen ein Pfand und eine Nutzungsgebühr entliehen werden. Wer keinen Anzug hat, denkt bitte daran, langärmelige und langbeinige Kleidung zu tragen. Nähere Informationen in der Veranstaltung.

Aufbaukurs (A1)

Voraussetzungen:
Vorkenntnisse in einer Kampfsportart sollten vorhanden sein.

Zielsetzungen:  

  • Ilbo-Taeryon (Einschrittkampf) und Formen (Poomsae-Taeguk bzw. Hyong)
  • Erlernen weiterer Grundtechniken und Kombinationen
  • erweiterte Grundschritte, Abwehr und Angriffsarten, abgesprochener Partnerkampf

Wenn Sie den gebuchten Kurs nicht wahrnehmen können oder wollen, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit. Wir können Sie umbuchen oder korrekt stornieren. Andernfalls mahnen wir die fälligen Gebühren an und sperren Sie gegebenenfalls für die Internetbuchung.
 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
154A1 - FFr19:00-20:30Beuth Hochschule für Technik, Raum 401, Haus Beuth19.10.-01.02.Peter Boeck
15/ 25/ 35 €
15 EUR
für Studierende

25 EUR
für Beschäftigte

35 EUR
für Externe